Skip to content

Über sich selbst proklamieren & weissagen Baue deinen inneren Mann auf!

Prophecying Statements Mockup German

Leidest du in deinem geistlichen Leben unter Schwankungen, so dass du mal geistlich enthusiastisch, energiegeladen und oben auf bist und mal niedergeschlagen und geistlich wie gelähmt? Hast du viele geistliche Kämpfe und immer wiederkehrende Sünden, über die du nicht hinwegkommst? Hast du schon oft gebetet und dir gewünscht, ein beständiges und siegreiches geistliches Leben zu führen, weißt aber nicht, wie du diesen Sieg praktisch erringen kannst, und kennst auch nicht den Grund für deinen inneren Kampf? 

Der Grund ist, dass wir oftmals vergessen, dass wir einen inneren Menschen haben, der nach und nach wachsen und aufgebaut werden muss, um stark und standhaft zu werden. Der Apostel Paulus bezieht sich an verschiedenen Stellen auf diesen inneren Menschen (Römer 7,22; 2. Korinther 4,16; Epheser 3,16; Epheser 4,22-23; Kolosser 3,9-10). 

Im Brief an die Römer sagt der Apostel: 

„Stellt eure Glieder nicht der Sünde zur Verfügung als Waffen der Ungerechtigkeit, sondern stellt euch Gott zur Verfügung als Menschen, die aus Toten zu Lebenden geworden sind, und stellt eure Glieder als Waffen der Gerechtigkeit in den Dienst Gottes! … Wie ihr eure Glieder in den Dienst der Unreinheit und der Gesetzlosigkeit gestellt habt, sodass ihr gesetzlos wurdet, so stellt jetzt eure Glieder in den Dienst der Gerechtigkeit, sodass ihr heilig werdet!“ (Römer 6,13.19 EÜ). 

Was sind die praktischen Schritte hin zu dieser Verwandlung, und wie kann der innere Mensch wachsen? 

Eines der Werkzeuge, die zum Wachstum und zur Entwicklung des inneren Menschen beitragen, ist die Kraft des Blutes Jesu zu proklamieren und über die Glieder des inneren Menschen zu weissagen. 

Als Christen kennen wir sehr gut den Wert und das kostbare Werk des Blutes Jesu. Wir proklamieren das oft in unserem Leben. Doch wusstest du, dass es in der Bibel 12 verschiedene Verse gibt, die das vielfältige Werk und die verschiedenen Wirkungen des Blutes Jesu benennen – und die alle wichtig sind, um unser Leben zu heiligen, uns in das Bild Christi umzugestalten und uns den Sieg in unserem Kampf mit dem Teufel zu schenken? 

In der Tat entgeht uns viel vom Reichtum der Erlösung und dem Erlösungswerk Christi, weil wir die Bibel auf eine allgemeine, oberflächliche Art und Weise lesen, ohne in die Tiefe und die vielfältigen Geheimnisse, „das Geheimnis des Evangeliums“ (Epheser 6,19), einzudringen. 

In diesem Abschnitt lernst du das vielfältige Werk des Blutes Jesu in deinem Leben kennen, wie es im Neuen Testament offenbart wird. Du wirst auch lernen, wie du mithilfe von Bibelversen beten, das Blut Jesu proklamieren und über die Glieder deines inneren geistlichen Menschen weissagen kannst. So wirst du verstehen, wie du den inneren Menschen aufbauen kannst, damit Christus in dir Gestalt annimmt. 

Nimm den Abschnitt in Hesekiel 37,1-14 als biblisches Beispiel für dieses Weissagen und wie es diese die toten Gebeine (die den inneren Zustand des Volkes Israel widerspiegeln) in eine überaus große Armee verwandelt. Das Volk Israel dachte und sagte (genau wie wir manchmal über unseren geistlichen Zustand denken und sagen): Unsere Gebeine sind vertrocknet, und unsere Hoffnung ist verloren; es ist aus mit uns“ (Hesekiel 37,11 ELB). Doch durch Gottes Gnade und Seine Heimsuchung – durch den Dienst des Weissagens – wurden sie ein „sehr, sehr großes Heer”. Wir können dieselbe Methode des Weissagens über uns selbst anwenden, um eine gleiche Veränderung in unserem Leben zu erfahren. 

„Darum lassen wir uns nicht entmutigen; sondern wenn auch unser äußerer Mensch zugrunde geht, so wird doch der innere Tag für Tag erneuert“ (2. Korinther 4,16 SLT). 

„Legt den alten Menschen des früheren Lebenswandels ab, der sich in den Begierden des Trugs zugrunde richtet, und lasst euch erneuern durch den Geist in eurem Denken! Zieht den neuen Menschen an, der nach dem Bild Gottes geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit!“ (Epheser 4,22-24 EÜ) 

Wie kann der neue innere Mensch wachsen und erneuert werden? Wie können wir ständig den neuen Menschen anziehen und den alten Menschen ablegen, so dass sich das in unserem Verhalten und unserem Leben widerspiegelt und wir ein heiliges Leben in wahrer Gerechtigkeit führen, wie der Apostel sagt? 

Vom Samen zur Person Christi 

Am Anfang unseres geistlichen Lebens empfangen wir die rettende Gnade als lebendigen, geistlichen Samen in unserem Geist, wie eine Zygote, die im Schoß der Mutter ist. 

Diese geistliche Zygote (die rettende Gnade) trägt in sich alle Fähigkeiten und Potenziale eines Lebewesens und alle Segnungen des Heils: „Denn erschienen ist die Gnade Gottes, die allen Menschen das Heil bringt“ (Titus 2,11 MENG). Genauso wie eine Zygote alle Geheimnisse des normalen physischen Lebens enthält, enthält auch die rettende Gnade in sich all die Geheimnisse der Dinge, die wir brauchen, um ein siegreiches, erfülltes und reifes christliches Leben zu führen. Sie enthält in sich das vollendete Werk Christi, das wir durch das Wirken des Heiligen Geistes empfangen. 

Genauso wie bei der Zygote, die wachsen und die verschiedenen Stadien der menschlichen Entwicklung (Embryo, Baby, Kind, Jugendlicher) durchlaufen muss, damit aus ihr ein ausgewachsenes menschliches Wesen wird, verhält es sich auch mit dem geistlichen Samen. Er muss kontinuierlich wachsen, bis die Person des Christus in uns geformt wird. Wenn dies geschieht, wird die Person Christi in unserem Inneren Gestalt annehmen, wachsen und sich in uns ausbreiten, so dass wir mit dem Apostel Paulus sagen können: „Nicht mehr lebe ich, sondern Christus lebt in mir“ (Galater 2,20 EÜ). 

Dafür das Blut Jesu in zweifacher Weise nutzen 

Die erlösende Kraft des Blutes Jesu spielt in diesem Prozess der Formung des Christus in unserem inneren Menschen eine zentrale Rolle. Was heißt das praktisch? 

Wir unterscheiden zwei Ansätze oder Schritte: 

  • Der erste ist, die spezifischen Wirkungen des Blutes Jesu über sich selbst zu proklamieren. 
  • Der zweite ist, die Kraft des Blutes Jesu anzuwenden, um über den eigenen inneren Menschen zu weissagen und über jedes Körperteil dessen gesegnete und heilige Funktion, wie sie im Wort Gottes offenbart wird, prophetisch zu proklamieren. 

Schritt 1: Die spezifischen Wirkungen des Blutes Jesu anwenden… 

Es mag dir vertraut sein, die Kraft des Blutes Jesu über dein Leben zu proklamieren. Das geschieht meist auf eine allgemeine Art und Weise, zum Beispiel: „Ich proklamiere das Blut Jesu über mich! Ich proklamiere das Blut Jesu über meine Familie!” Keine Frage, das zu tun ist eine gute Sache. 

Das Neue Testament nennt jedoch konkrete Wirkungen und Auswirkungen des Blutes Jesu. Sie lassen sich zu 12 verschiedenen Aussagen zusammenfassen. So heißt es zum Beispiel, dass das Blut Jesu uns die Vergebung all unserer Sünden schenkt (Matthäus 26,28; Epheser 1,7), dass es uns von aller Sünde reinigt (1. Johannes 1,7) und dass es uns den Sieg über den Satan und alle seine Mächte gewährt (Offenbarung 12,11). 

… um die Grundlagen für das Wachstum des inneren Menschen zu legen 

Wenn wir uns diese spezifischen Wirkungen und Auswirkungen des Blutes Jesu genauer ansehen, erkennen wir die folgenden Hauptwirkungen: 

  • Es befreit uns von der Macht und Autorität des Feindes und ermöglicht uns, alle bösen Mächte zu überwinden, die sich dem Wachstum unseres inneren Menschen entgegenstellen und es zu verhindern versuchen; 
  • es reinigt die Seele von aller Zerstörung und allen Werken der Finsternis, die der Feind und die Sünde in die Seele hineingebracht haben, als die Sünde in uns herrschte, bevor wir Christus als unseren Retter annahmen: „damit, wie die Sünde durch den Tod herrschte, so auch die Gnade herrsche durch Gerechtigkeit zum ewigen Leben, durch Jesus Christus, unseren Herrn“ (Römer 5,21 EÜ). So entsteht ein “gesäuberter” Raum, damit der neue innere Mensch darin heranwachsen kann; 
  • es stellt die lebendige Verbindung zu Gott als unserer einzigen Quelle des Heils und des Lebens wieder her und macht uns zu Seinen Hausgenossen (Epheser 2,19). 

Wir nehmen diese Wirkungen für uns in Anspruch, indem wir sie über uns proklamieren. So schaffen wir die Grundlage für das Wachstum unseres inneren Menschen. 

… wie beim Wiederaufbau einer Stadt nach fremder Besatzung 

Zum besseren Verständnis kannst du dir die Seele als eine von einer feindlichen Macht besetzte Stadt vorstellen. Tatsächlich betrachteten die frühen Väter der Kirche die Seele gerne als eine Stadt, als ein Jerusalem, über das der Herr herrscht: „Jerusalem, denn es ist die Stadt des großen Königs“ (Matthäus 5,35 EÜ). Das Blut Jesu befreit diese Stadt von der Besatzung durch den Feind, beseitigt die Hinterlassenschaften seiner Herrschaft (z.B. seine Zerstörungen und Befestigungen) und öffnet wieder die bis dahin abgeschnittenen Versorgungswege in die Stadt und die Verbindung zu ihren Verbündeten. 

Dies ist jedoch nur der erste Schritt zum Wiederaufbau der Stadt. Für den vollständigen Wiederaufbau müssen auch neue Infrastrukturen und Gebäude errichtet werden. Das ist der zweite Schritt. 

Schritt 2: Baue deinen inneren Menschen auf 

Um die Bedeutung dieses zweiten Schritts zu verstehen, muss man sich vor Augen halten, dass der neue innere Mensch die gleichen Organe und Glieder haben soll wie der äußere Mensch. Das bedeutet, dass der innere Mensch, wenn er geformt ist, geistliche Augen, einen geistlichen Mund, geistliche Hände, geistliche Füße und so weiter hat. 

Diese inneren geistlichen Organe und Glieder brauchst du, um ein wahres christliches Leben zu führen und deine Berufung und Verantwortung im Königreich Gottes zu erfüllen. Sonst wird dein christliches Leben fleischlich bleiben, du wirst immer wieder leicht der Sünde zum Opfer fallen und jeglicher Dienst wird mehr oder weniger aus dem Fleisch kommen. 

Nimm zum Beispiel den Mund und die Lippen. Sie sollen die Wahrheit sprechen, andere nähren und Gott loben. Doch oft genug sprechen die Lippen Lüge aus und der Mund ist “voll Fluchen und Bitterkeit” (Römer 3,13-14 SLT). Deshalb müssen die Lippen und der Mund des inneren Menschen gereinigt und in den Mund Christi umgestaltet werden, von dem es heißt: “kein trügerisches Wort [war] in seinem Mund” (Jesaja 53,9 EÜ). 

In gleicher Weise müssen alle anderen Organe und Glieder des inneren Menschen gebildet werden. Oder, um auf das Bild der Stadt zurückzukommen, alle notwendigen Gebäude und Infrastrukturen müssen gebaut werden, damit die Stadt voll funktionstüchtig ist. 

… indem du die umgestaltende Kraft des Blutes Jesu proklamierst 

Wie können die Gebäude deiner inneren Stadt gebaut werden? Wie können die Organe und Glieder des inneren Menschen so umgestaltet werden, dass sie zu Gliedern der Gerechtigkeit werden und ihre volle geistliche Funktion nach Gottes Willen erfüllen können?  

Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist, über sie zu weissagen auf der Grundlage der heilbringenden Wirkung der Kraft des Blutes Jesu. 

In Hesekiel 37,1-10 finden wir ein klares Bild der verändernden Wirkung des prophetischen Dienstes. Gott rief den Propheten auf, über die toten Gebeine, die für das Volk Israel standen, zu weissagen. Als er weissagte, wurden die toten Gebeine lebendig. 

Bitte beachte: Über andere zu prophezeien, erfordert eine besondere Berufung im Königreich Gottes. Ohne eine solche klare Berufung kann und sollte das niemand tun. Hier jedoch geht es darum, über sich selbst (oder die eigenen Kinder) zu weissagen, und das kann jeder Gläubige tun, und es hat sich in der Tat als ein mächtiges Werkzeug zum Aufbau des inneren Menschen erwiesen: „Wer aber weissagt, redet … zur Erbauung“ (1. Korinther 14,3 ELB).  

… auf der Grundlage des biblischen Bildes des inneren Menschen 

Doch wie und was soll man weissagen? 

Viele Verse im Alten und im Neuen Testament sprechen von den Organen und Gliedern des Körpers und ihren geistlichen Funktionen, so wie Gott sie Sich gedacht hat. Tatsächlich offenbaren diese Verse ihr richtiges christusgemäßes Bild, ihre christusgemäße Funktion. Um noch einmal das Beispiel des Mundes und der Lippen aufzugreifen, stellen wir fest, dass geschrieben steht: „HERR, stelle eine Wache vor meinen Mund, behüte das Tor meiner Lippen!” (Psalm 141,3, EÜ). Das ist genau das, was ich proklamieren will. Oder ich lese: „Kein schlechtes Wort soll aus eurem Mund kommen, sondern was gut ist zur Erbauung, wo es nötig ist, damit es den Hörern Gnade bringe” (Epheser 4,29 SLT). Darum will ich proklamieren: “Kein schlechtes Wort soll aus meinem Mund kommen, sondern nur das, was gut ist für die notwendige Erbauung, damit es den Hörenden Gnade mitteilt.“ 

… beginnend beim Herzen 

Um deinen inneren Menschen Schritt für Schritt aufzubauen, fange damit an, über dein Herz zu weissagen, denn in ihm entspringt die Quelle des Lebens“ (Sprüche 4,23 ELB). Als Nächstes ist deine Seele dran, um sie zu reinigen und wieder aufzubauen, damit Christus in ihr herrschen kann. Danach beschäftigst du dich mit den anderen Organen und Gliedern deines Körpers, eins nach dem anderen, damit sie zu Werkzeugen der Gerechtigkeit werden (Römer 6,13,19). 

Fang an!

Um die Kraft des Blutes Jesu für deine innere Verwandlung zu entdecken, schlagen wir dir vor, mit der Proklamation der 12 Aussagen des Blutes Jesu über dich selbst anzufangen. Du wirst sehen, es dauert nur ein paar Minuten. 

… oder nimm Kontakt mit uns auf!

Wenn du mehr wissen willst oder unsere Erfahrungen mit diesen Aussagen und Weissagungen „anzapfen“ möchtest, nimm gerne Kontakt mit uns auf.